Idiopathische Skoliose

Welche Ursache hat eine idiopathische Skoliose

Die Ursachen sind nicht abschließend geklärt. Genetische Faktoren spielen eine Rolle, v.a. Mädchen / Frauen sind betroffen. Hormonelle Faktoren werden diskutiert. Patienten mit idiopathischer Skoliose sind meist mit Ausnahme der Skoliose gesund. Idiopathische Skoliosen betreffen meistens die Brustwirbelsäule und zeigen eine sog. rechts-konvexe Hauptkrümmung. Die idiopathische Skoliose tritt mit einer Häufigkeit zwischen ca. 0,5 und 3% auf.

Welche Geschichte und welche Beschwerden haben Patienten mit idiopathischer Skoliose häufig

Bei den meisten Patienten fällt die Skoliose erstmals in der Kindheit / Jugend im Alter von ca. 10-14 Jahren auf. Abhängig vom Alter bei Erstdiagnose unterscheidet man:

Infantile idiopathische Skoliose Beginn im Alter von 0-3 Jahren
Juvenile idiopathische Skoliose Beginn im Alter von 3-10 Jahren
Adoleszente idiopathische Skoliose Beginn im Alter von 10-18 Jahren
Adulte idiopathische Skoliose Beginn im Alter > 18 Jahre

Eine andere Unterteilung differenziert:

Early Onset Skoliosen: Beginn im Alter < 6 Jahre
Late Onset Skoliosen: Beginn im Alter > 6 Jahre

Wenn eine Skoliose erstmals aufgefallen ist, macht es Sinn, einmal einen Skoliose-Experten zu Rate zu ziehen, um eine klare Diagnose zu stellen und um zu besprechen, ob und wie behandelt werden sollte. Patienten mit idiopathischer Skoliose sind in der Regel gesunde Menschen ohne relevante Begleiterkrankungen. Meistens haben die Patienten keine Beschwerden. Rückenschmerzen treten gelegentlich auf, sind aber meist nicht das Hauptproblem der Patienten. Gelegentlich können Rippenbuckel bzw. Lendenwulst schmerzen. Neurologische Ausfälle wie Lähmungen oder Sensibilitätsstörungen der Arme oder Beine sind nicht typisch. Patienten können allerdings psychisch unter der Deformität leiden und diese als Belastung wahrnehmen.

Diagnostik

Welche Diagnostik ist sinnvoll bei idiopathischen Skoliosen?

Behandlungsoptionen

Welche Behandlungsoptionen gibt es bei einer idiopathischen Skoliose?

Arzt und Kind schauen sich eine Röntgenaufnahme an